Wie den passenden Kleinwagen finden?

Anzeige

Sparsame Kleinwagen erfreuen sich gerade in Zeiten hoher Spritpreise und verschärfter Umweltauflagen großer Beliebtheit. Gerade wenn man in einer Stadt wohnt, kann ein Kleinwagen seine Vorteile voll ausspielen. Aufgrund der geringen Größe ist er wendig und findet auch in den kleinsten Parklücken Platz, was viel Zeit und auch Nerven spart. Kleine Motoren eignen sich gut für den Stadtverkehr und helfen besonders in Kombination mit einer Start-Stopp-Automatik, Treibstoff zu sparen. Letztendlich muss man sich nur mehr für ein passendes Modell entscheiden können.

Lifestyle-Kleinwagen erobern den Markt

Momentan präsentieren die verschiedenen Hersteller eine wahre Flut an neuen Kleinwagenmodellen. Dabei reicht das Angebot vom puristischen Fortbewegungsmittel, deren Gebrechen man nach einer kurzen Nachfrage auf www.autofrage.net noch selbst beheben kann, bis hin zu Hightech-Flitzern, die alles bieten, was technisch machbar ist.

Macht an und setzt gleichzeitig Trends, der neue Opel Adam könnte ein Rettungsschimmer der kränkelnden Marke sein.

Nicht wenige Kleinwagen haben auch ein großes Lifestyle-Potenzial, wie etwa der kultige Mini oder der knuffige Fiat 500. Diese beiden Modelle richten sich gezielt an ein junges, trendorientiertes Publikum, das zwar einen sparsamen Kleinwagen möchte, dabei aber nicht auf ansprechende Optik und technische Goodies verzichten möchte. Längst sind die Zeiten vorbei, in denen Kleinwagen von Designern eher stiefmütterlich behandelt wurden. Ansprechende Alufelgen, ein hochwertiges Lederinterieur und aufwendige Lackierungen gehören heute beinahe schon zum Standardprogramm. Dies wird besonders beim Blick auf die neueste Generation von Kleinwagen augenscheinlich. So ist etwa der brandneue Opel Adam sowohl mit Bicolor-Lackierung als auch mit auf dieser abgestimmter Innenausstattung erhältlich. Sein Innenraum gleicht mit zahlreichen Anschlüssen für iPod und iPad einem Entertainmentsystem und bedient ganz die Wünsche junger und hipper Kundschaft.

Neben Modellen mit herkömmlichen Verbrennungsmotoren gibt es auch immer mehr Kleinwagen, die zusätzlich mit einem Elektromotor ausgestattet sind. Diese sogenannten Hybrid-Wagen sind durch die unterstützende Wirkung des Elektromotors besonders sparsam und umweltfreundlich, kosten dafür aber in der Anschaffung etwas mehr. Besonders in der Stadt machen sich Kleinwagen mit Hybridtechnik schnell bezahlt, da ihre Vorteile im Stop-and-go-Verkehr voll zum Tragen kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.