VW Polo gebraucht kaufen

Anzeige

Der VW Polo zählt zu den beliebtesten Kleinwagen Deutschlands, und das nicht nur als Neuwagen. Auch gebraucht finden anständig gepflegte und dem Alter entsprechende Polo rasch einen neuen Fahrer, der die Vorzüge des kleinen Wolfsburgers zu schätzen weiß. Diese sind nämlich reichlich vorhanden, denn der Polo gilt bei richtiger Wartung als überaus zuverlässig und robust. So bekommt man für kleines Geld einen braven Kleinwagen, der Fahrer und Insassen zuverlässig von A nach B und sogar in den Urlaub ans Meer bringt.

Der VW Polo als Gebrauchter – auch im Alter eine gute Wahl

Trotz aller Lobeshymnen und bescheidener Anspruchslosigkeit gibt es auch beim Polo ein paar Punkte, die man besonders beachten sollte, wenn man lange Freude an diesem Auto haben möchte. Wer auf der Suche nach einem gebrauchten Polo ist, sollte gerade bei älteren Modellen unbedingt darauf achten, ein Fahrzeug mit ABS und Servolenkung zu finden. Obwohl manchmal sogar Polo’s mit Klimaanlage angeboten werden, ist es überaus unsicher, ob diese auch (noch) funktionieren. Eine Klimaanlagenreparatur kann schnell mit mehreren Hundert Euro zu Buche schlagen, weshalb man die Klimaanlage unbedingt vor dem Kauf auf ihre Funktion überprüfen sollte.

Gute Fahrzeuge wie der VW Polo sind auch als Gebrauchte gefragt. Trotzdem: lieber zweimal kritisch hingeschaut, als auf den ersten Blick gekauft. Gerade bei einer Tieferlegung (wie hier einem Polo III Facelift 6N2) verschleißen Fahrwerksteile und die Karosse schneller – ein Punkt zum verhandeln. Foto: Peter Moll / pixelio.de

Ein gebrauchter VW Polo hat wie jedes andere Gebrauchtfahrzeug seine typischen Schwachstellen, die man mit besonderer Aufmerksamkeit behandeln sollte. Dazu zählen etwa der Zahnriemen, das Kupplungsseil sowie die Zylinderkopfdichtung, die gerne einer Motorüberhitzung zum Opfer fällt. Alle diese Reparaturen sind beim Polo zwar nicht besonders kostspielig und können von geschickten Bastlern sogar selbst durchgeführt werden, lassen sich häufig aber auch einfach verhindern. Das Kühlsystem neigt zum Flüssigkeitsverlust, was sich aber meist durch einige kleine Handgriffe beheben lässt.

Ölverlust an Motor und Getriebe gehört bei älteren VW Polo schon beinahe zur Serienausstattung, bedeuten aber meist nichts Schlimmes. Zur großen Freude aller Polo-Fahrer gibt es sowohl günstige Nachbau- als auch Gebrauchtersatzteile wie Sand am Meer. Dies macht den VW Polo zusammen mit seiner großen Reparaturfreundlichkeit und der hohen Zuverlässigkeit zu einem echten Tipp unter den kleinen Gebrauchten. Ältere Baureihen wie der 6N sollten genau auf Rost untersucht werden, die Konservierung gegen den Feind aller Karossen war bei diesen Baujahren nicht für die Ewigkeit ausgelegt. Speziell die vorderen Kotflügel gammeln munter vor sich hin, was noch zu akzeptieren ist – ein Tausch ist hier die einfachste Möglichkeit. Schwieriger wird es, wenn die Schweller bereits angegriffen sind, eingesetzte Bleche helfen für eine Zeit, trotzdem sind Exemplare mit intakten Schweller vorzuziehen. Augen auf bei den Ansatzpunkten der Wagenheber! Und nun: viel Erfolg bei der Suche einem guten Polo!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.