Smart For-us – Zweisitzige Elektro-Pick-up Studie

Anzeige

Smart wird nicht müde, dem urbanen Volk immer neue Fahrzeuge auf der Plattform des kleinen Stadtautos zu präsentieren. Mit dem For-us zeigt das Unternehmen nicht nur einen Kleinwagen für die „Will-Spaß-haben“ Generation, die Studie demonstriert auch gleich noch neue Technologien. Bei dem nur 3,55 Meter langen Zweisitzer sorgt das Antriebskonzept des ab Frühjahr 2012 lieferbaren Smart Fortwo Electric Drive für Vortrieb. Dessen 75 PS (55 kW) starker Permanentmagnetmotor entwickelt 130 Newtonmeter Drehmoment ab dem Tritt auf das „Gaspedal“ und sorgt für eine Höchstgeschwindigkeit von über 120 km/h. Vollkommen ausreichend für die Stadt, für Ausflüge in die nähere Umgebung sowieso – der Smart For-us will ein Spaßmacher mit Open-Air-Feeling sein.

Smart For-us Pick-up Studie

Den Gedanken der Elektromobilität setzt der Smart For-us konsequent um. Denn auf seiner kleinen Ladefläche hinten bietet er Platz für zwei Smart Ebike. Die integrierte Docking Station auf der 90 Zentimeter langen Ladefläche versorgt die Akkus immer mit Energie. So kann der Fahrer überall dort, wo für den For-us kein Durchkommen ist, einfach auf das Ebike umsteigen.

Auch nicht schlecht gelöst bei steigender Mobilität - Das Smart Ebike fährt einfach mit.

Die Smart For-us Studie bietet einen 61 Zentimeter längeren Radstand und eine zehn Zentimeter breitere Spur. An der Front trägt der For-us stolz sein Markenemblem. Damit der Pick-up nicht nur die Optik dieser Bauart bietet, sondern tatsächlich etwas robuster ist, sorgt ein Unterfahrschutz für Schutz. Die Ladeklappe öffnet sich elektrisch und fährt zunächst den Ladeboden samt Klappe um 280 Millimeter zurück, danach gleitet die Heckklappe parallel nach unten.

Zweisitzer der neue Wege beschreitet - Elektromotor ohne Abgase, lässiges Design.

Das kompletteCockpit wird als Durchströmungskörper für die Innenraumbelüftung genutzt. Wer kein Smartphone sein Eigen nennt hat leider Pech: Statt des konventionellen Innenspiegels sorgt nämlich dieses in einer Halterung auf dem Instrumententräger für den Blick nach hinten. Die Sitzschalen sind in der Studie mit einem gelben Stoffüberwurf bezogen und bieten ein Sitzgefühl wie in einer Hängematte.

[toggle title=“Smart For-us Pick-up Studie“] [/toggle]

Quelle & Bilder: ampnet/jri

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.