Sichere Fahrt für den Nachwuchs

Anzeige

Kleinwagen genießen in Sachen Sicherheit nicht unbedingt den besten Ruf. Allerdings sind die meisten neuen Fahrzeuge dieser Kategorie weitaus sicherer als allgemein angenommen wird. Die Autohersteller haben gezielt an der Sicherheit gearbeitet und setzen auf neueste Technologien, um besonders sichere Fahrzeuge anzubieten. Sofern man sich vor dem Kleinwagenkauf ein wenig informiert, ist es daher auch gar nicht so schwierig, ein vergleichsweise sicheres Fahrzeug zu erwerben.

Kinder im Auto mitzunehmen

Noch stärker wird der Fokus auf das Thema Sicherheit gelenkt, wenn es darum geht, Kinder im Auto mitzunehmen. Wenn der erste Nachwuchs da ist, stellen sich viele Kleinwagenbesitzer die Frage, wie sie ihre Kinder am besten im Fahrzeug befördern bzw. welcher Kindersitz angeschafft werden muss, damit ein hohes Maß an Sicherheit garantiert ist.

Es ist richtig, sich diese Fragen zu stellen und den Kauf eines Autokindersitzes nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Beim Autositz für Kinder können zwischen den einzelnen Fabrikaten nämlich signifikante Unterschiede im Hinblick auf den gebotenen Schutz bestehen. Gerade wenn es darum geht, Babys und Kleinkinder mitzunehmen, sollte man kein unnötiges Risiko eingehen. Es ist äußerst empfehlenswert, sich bewusst für gute Sitze zu entscheiden.

Kein Detail wo Nachlässigkeit zu tolerieren wäre - der richtige Kindersitz im Auto ins von elementarer Bedeutung für bestmöglichen Schutz der Kleinen. Foto: GTÜ / pixelio.de

Welche Autokindersitze als besonders sicher gelten, ist heutzutage schnell ermittelt. Die Redaktionen von Automobilzeitschriften sowie auch einige Automobilclubs führen immer wieder entsprechende Tests durch und informieren anschließend darüber, wie die einzelnen Autositze für Kinder abgeschnitten haben. Wer weitere Informationen benötigt, begibt sich am besten im Fachhandel auf die Suche.

Verständlicherweise hat die Beratung im Fachhandel ihren Preis, aber dafür weiß man am Ende auch, dass man sich für ein gutes Produkt entschieden hat. Alternativ ist es natürlich möglich, den benötigten Autositz online zu kaufen. Wer sich im Web ein wenig umsieht und die Preise vergleicht, kann in den meisten Fällen mit Leichtigkeit eine schöne Ersparnis erzielen.

Allerdings sollte beim Kauf von Kindersitzen der Preis niemals an erster Stelle stehen. Wichtiger ist es, auf die gebotene Sicherheit zu achten. Übrigens genügt es nicht, bewusst auf Testsieger oder andere gute Modelle zu setzen. Der Kindersitz muss auch zum Kind passen. Ein klassischer Kindersitz ist beispielsweise für Babys noch vollkommen ungeeignet. Im Normalfall benötigt man für ein Kind insgesamt drei Kindersitze. Zunächst einmal Babyschale, die bis zum Alter von etwas einem Jahr genutzt wird, anschließend folgt ein Kindersitz bis zum Alter von vier Jahren. Dann folgen größere Kindersitze oder auch Sitzerhöhungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.