Saab Pleite – Insolvenz beantragt

Anzeige

Das Trauerspiel zwischen Saab und General Motors lief schon eine ganze Weile. Nun kam was kommen musste: heute morgen hat das 1937 gegründete Unternehmen aus Schweden Insolvenz angemeldet. Dieser Schritt war für Saab erforderlich geworden, seitdem Geldgeber General Motors keine weiteren Millionen mehr zur Verfügung stellen wollte. Die niederländische Saab-Muttergesellschaft „Swedish Automobile N.V.“, oder kurz „Swan“, meldete vor wenigen Stunden im schwedischen Vänerborg die Insolvenz an. Diese betrifft Saab Automobile AB, Saab Automobile Tools AB und Saab Powertrain.

Saab stellt Insolvenzantrag

General Motors will sich damit nicht länger an einer Restrukturierung von Saab beteiligen. Der Weg in die Insolvenz ist dennoch bitter – das Unternehmen rechnet in Kürze mit der Eröffnung des Insolvenzverfahrens. Swan erwarte aber keine Erlöse aus Saab Automobile-Anteilen, man wolle diese komplett abschreiben. Zur aktueller Stunde lässt sich nicht vorhersagen, wie es nun in der Zukunft mit Saab weitergeht. Gerade in Hinblick auf Garantieleistungen, Mitarbeiter und natürlich der Händler. Sobald es neue Informationen gibt, berichten wir umgehend!

Quelle & Bild: ampnet/Sm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.