Fiat Punto – Abarth SuperSport mit 180 PS

Anzeige

Der italienische Autobauer Fiat hat mit seinem Kompaktwagen Punto einen echten Bestseller geschaffen, der sich trotz der wirtschaftlich nicht immer rosigen Zeiten zum echten Dauerbrenner gemausert hat. Hoher praktischer Nutzen, handliche Abmessungen sowie schnittiges italienisches Design zeichnen nicht nur die aktuelle Generation des Punto aus, sondern haben den italienischen Kompakten schon seit mehreren Fahrzeuggenerationen zu einer echten Alternative für alle, denen der Golf ein wenig zu bieder und deutsch ist, werden lassen.

Darf’s a bissl mehr sein? Der Abarth Punto SuperSport

Mit frischem Design und topaktueller Technik schickt sich der neue Fiat Punto an, die Herzen der Autofahrer zu erobern und seinen Platz in der Kompaktklasse zu behaupten. Dazu kommen flotte Motoren, die bis zu 135 PS leisten und den Punto zu einem echten Kurvenjäger machen. Wem das allerdings noch zu wenig ist, dem kann Fiats Haus-Tuner Abarth weiterhelfen. Der Spezialist für Fiat Tuning (siehe auch den Abarth 595)im Allgemeinen und Fiat Punto Tuning im Besonderen präsentiert mit dem Abarth Punto SuperSport eine waschechte Fahrmaschine, die Vergleiche mit Golf GTI und Co. keinesfalls scheuen muss, sondern den alteingesessenen Kompakt-Sportlern locker das Wasser reichen kann. Hier erhält man für 21 900,00 Euro waschechtes Sportwagenfeeling in der Kompaktklasse.

Abarth Punto Scorpione (6)

Der Super-Punto von Abarth unterscheidet sich bereits optisch von der Serienversion. Die Lackierung in Grigio Campavolo, einer Farbe, die Abarth schon in den 60er-Jahren für seine Tourenwagen verwendete, sowie mattschwarze Rennstreifen und Leichtmetallfelgen lassen erst gar keine Zweifel am sportlichen Charakter des Abarth Punto aufkommen. Zahlreiche SuperSport-Schriftzüge innen und außen runden die sportliche Optik des Abarth Punto perfekt ab.

Dezent geht anders, aber manchmal muss man eben auch zeigen, was man hat.

Abarth Punto Scorpione (1)Das Herz des kompakten italienischen Sportlers bildet ein 1,4 Liter großer Vierzylinder-Benzinmotor mit Turboaufladung und MultiAir-Ventilsteuerung. So ausgestattet leistet das Aggregat 180 PS und stemmt 270 NM Drehmoment in den Asphalt. Die Kraftübertragung erfolgt über ein Sechsgang-Sportgetriebe, das perfekt mit dem Motor sowie der Dual-Drive-Lenkung harmoniert und den Abarth Punto SuperSport zu einer echten Fahrmaschine macht. 7,5 Sekunden für den Sprint von 0 auf 100 km/h und eine Höchstgeschwindigkeit von 216 km/h versprechen Fahrspaß pur und prädestinieren den Abarth Punto SuperSport für die linke Spur auf der Autobahn.

Technische Daten Abarth Punto SuperSport

Motor Vierzylinder mit MultiAir-Technologie und Turbolader, vier Ventile pro Zylinder, Start&Stopp-Automatik, Sportabgasanlage
Hubraum 1.368 cm3
Höchstleistung 132 kW/180 PS bei 5.750/min
Max. Drehmoment 270 Nm bei 3.000/min
Kraftübertragung Frontantrieb, Sechsgang-Schaltgetriebe
Fahrwerk vorne Federbeine (System McPherson) mit Stabilisator, hinten Verbundlenkerachse
Lenkung Elektrische Dualdrive-Servolenkung mit City-Modus
Bremsen Scheibenbremsen ringsum, vorne innenbelüftet mit 305 mm Durchmesser, Bremssättel von Brembo, hinten Durchmesser 264 mm
Räder Leichtmetall-Felgen im Design „Scorpione“, Größe 7 x 17 Zoll, Reifen im Format 215/45 R17
Fahrleistungen Höchstgeschwindigkeit 216 km/h
Beschleunigung 0 – 100 km/h in 7,5 s
Verbrauch Innerorts 8,0 Liter/100km
Außerorts 5,0 Liter/100 km
Kombiniert 6,1 Liter/100 km
CO2-Wert 142 g/km
Preis 21.900 Euro

Bilder: Hersteller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.